Evangelisch-Lutherische

Kirchengemeinde Fischbeck

 

Gemeindehaus Fischbeck

                                                           

Unsere Kirchengemeinde und die Stiftskriche liegen am Pilgerweg Loccum-Volkenroda: Täglich kommen Pilgerinnen und Pilger auf ihrem Weg in unsere Kirche. Herzlich Wilkommen!

Wenn Sie als Pilger nach Fischbeck kommen wollen, können Sie im Stift Fischbeck eine Unterkunft finden und weitere Informationen erhalten. Kontakt dazu finden Sie hier:

Stift Fischbeck
31840 Hessisch Oldendorf

Kapitularin Sabine Falke
Tel.:  0 51 52 / 69 79 362
Mail: pilger@stiftfischbeck.de

Die Idee und was Sie über den Pilgerweg wissen sollten

Am Anfang des beinahe 300 km langen Pilgerweges Loccum-Volkenroda stand die Idee eines Buches. Der Autor Jens Gundlach – ehemals Redakteur der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung – ist die Strecke vom Kloster Loccum, nordwestlich von Hannover, zum Kloster Volkenroda, bei Mühlhausen in Thüringen, gewandert, worüber er in seiner Zeitung einen Reisebericht veröffentlichte. Das Echo darauf war so groß, dass er von vielen Seiten dazu aufgefordert wurde, ein ganzes Buch hierüber zu verfassen. Es erschien 2005 unter dem Titel: „Zwischen Loccum und Volkenroda. Ein Pilgerbuch.“ Gleichzeitig ist die Idee geboren worden, mehr als nur ein Buch zu machen: Im Hinblick auf den Evangelischen Kirchentag 2005 in Hannover wurde parallel zum Buch ein markierter Weg – der Pilgerweg – geschaffen. Einzeln, zu zweit oder in Gruppen kann auf ihm nun gewandert und gepilgert werden. Die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers wurde die Trägerin des Projektes. Es wurde ferner durch die Klosterkammer Hannover gefördert.

Die offizielle und feierliche Eröffnung fand am 06. April 2005 durch Landesbischöfin Dr. Margot Käßmann in Hameln statt. Neben der Ausschilderung wurde für den Pilgerweg die Homepage www.Pilgerprojekt.de eingerichtet und entwickelt. Sie ist ein Serviceangebot, das über den Weg und das Projekt sowie über Aktuelles eingehend informiert, aber auch eine selbstverantwortliche Reiseplanung über Links zu Sehenswürdigkeiten, einigen schon vorhandenen Pilgerherbergen und zu den örtlichen Tourismus-Informationen über die Interaktive Karte ermöglicht.

 

Auf den Pilgerwegen gibt es für die Pilger bereits an vielen Orten Möglichkeiten, sich für die Reise segnen zu lassen oder an Andachten teilzunehmen. Auch kann ein Pilgerpass erworben werden, auf dem sich die Stationen des Weges eintragen lassen. Gegen Vorlage dieses Pilgerpasses können Pilger schon hier und da eine Vergünstigung fürs Essen oder die Übernachtung bekommen.

Was verbindet außer einem Buch Loccum und Volkenroda noch, warum wurde gerade zwischen diesen beiden Stätten ein Pilgerweg geschaffen? Beide Klöster sind Gründungen des Reformordens der Zisterzienser aus dem 12. Jahrhundert. Loccum ist das Tochterkloster Volkenrodas. Von Volkenroda brachen also einst Mönche auf, um nach einer beinahe 300 km langen Wanderung in Loccum ein neues Kloster zu Gründen.

Der Pilgerweg bei Volkenroda

Der mit Wegmarken ausgezeichnete Weg führt auf einer rund 300 km langen Strecke an der Weser, der Leine und der Unstrut entlang, über Wesergebirge, Vogler und Solling sowie durch das Eichsfeld.