Gemeinschaftliches Pfarramt

Wesertal 

Einzelhilfe

In den Jahren 2010 bis 2018 gab es die Einzelhilfe: Eltern, die in wirtschaftlicher Armut leben, erhielten 100 Euro pro Kind und Jahr. Die Anträge wurden bei der Schuldnerberaterin Silke Schmidt gestellt. Sie prüfte die Bedürftigkeit der Familien und forderte anschließend Belege ein, denn das Geld musste für Kinderkleidung, Kindermöbel oder Klassenfahrten ausgegeben werden.

2016 stieg die Anzahl der Anträge auf über 300 pro Jahr, so dass erstens das Spendenaufkommen nicht mehr ausreichte und zweitens die Bearbeitung der Anträge nicht mehr geleistet werden konnte. 

Nach 8 erfolgreichen Jahren wurde die Einzelhilfe eingestellt.