Zum Hauptinhalt springen

Gottesdienstbesuche

Jede Konfirmandin und jeder Konfirmand muss in jedem Monat einen der vorgeschlagenen Gottesdienste besuchen. Dafür laden wir Euch Konfis zu speziellen Jugend-Gemeindegottesdiensten ein. Diese sind extra auf Jugendliche ausgerichtet, oft ohne "normle" Preidigt und meistens mit einer Band anstelle von Orgelmusik. In der Summe bleibt es dabei: Im ersten Konfirmandenjahr muss jede Konfirmandin und jeder Konfirmand insgesamt 15 Gottesdienste besuchen – also mehr als einen pro Monat. Die von uns ausgewählten Gottesdienste sind für Jugendliche passender.

In der Stiftskirche in Fischbeck sitzen die Konfis auf den Bänken, die vorne rechts und links mit einem Schild „Für Konfis reserviert“ gekennzeichnet sind. Alle Konfis sollen nach dem Gottesdienst sitzen­bleiben, während die sonstige Gemeinde schon rausgeht (oder zum Kirchenkaffee). Keine Ungeduld, denn dann kommt jemand vom Kirchenvorstand, erfragt Deinen Namen und trägt Deinen Gottes­dienst­besuch mit einem Strich auf unser Liste ein.
In allen anderen Kirchen auf der Welt kannst Du genauso gut in den Gottesdienst gehen. Allerdings benötigen wir einen Beleg für deinen Gottesdienstbesuch. Dazu musst Du einen Zettel mitbringen, auf dem der Pastor oder die Pastorin mit Datum und Unterschrift Deinen Gottesdienstbesuch bestätigt. (Alle Pastorinnen und Pastoren kennen das.)

Natürlich zählen auch Taufen, Beerdigungen und Trau­ungen als Gottesdienste, die Du besuchen kannst. Immer aber gilt: wir benötigen einen Beleg für Deinen Gottesdienstbesuch – wie beschrieben.

Nach den Sommerferien beginnt dann das:

KONFIGODIQUIZ

  1. Am Eingang zur Kirche liegen Klemmbretter, Stifte und Zettel mit Fragen zum Gottesdienst bereit.
  2. Jeder Konfi nimmt sich ein Klemmbrett, einen Stift und einen Zettel und schreibt seinen Namen auf den Zettel. Während des Gottes­dienstes versuchen die Konfis, möglichst alle Fragen zu beantworten.
  3. Auf der Rückseite des Zettels ist Platz für Bemerkungen oder Zeichnungen zum Gottesdienst.
  4. Nach dem Gottesdienst werden Klemmbrett, Stift und Zettel wieder zurückgelegt.
  1. Nach jedem Gottesdienst werden die Quizzettel ausgewertet. Für die Anwesenheit gibt es jeweils 5 Punkte, für die richtigen Antworten maximal 3 Zusatzpunkte.
  2. Die 10 Punktbesten werden in der "Konfigodiweltrangliste" geführt.
  3. Voraussetzung für die Konfirmation sind mindestens 80 Punkte.
  4. Die Quizzettel liegen in den Kirchen Großenwieden, Fischbeck, Hessisch Oldendorf, Krückeberg und Weibeck. Wer den Gottesdienst in einer anderen Kirche besucht, lässt sich die Anwesenheit durch den Gemeindepastor per Unterschrift bestätigen. Bei der nächsten Konferstunde werden dafür 5 Punkte eingetragen.

Diese Regelung beginnt mit den Sommerferien und endet vor dem Beichtgottesdienst vor der Konfirmation. Den aktuellen Stand der Punkte kann man zu den Bürozeiten im Pfarrbüro oder in den Konferstunden erfragen.