Was haben Ronja Räubertochter und David gemeinsam?

Eine tolle Ferienfreizeit in Verden
In den Sommerferien hat der Ev. Kirchenkreisjugenddienst Grafschaft Schaumburg eine tolle Ferienfreizeit im Ev. Jugendhof Sachsenhain in Verden  veranstaltet.Diese Ferienfreizeit war schnell ausgebucht und es machten sich 28 Kinder zwischen 8 und 12 Jahren mit der Kreisjugendwartin Martina Brose und 6 Jugendleitern auf die einwöchige Reise nach Verden.
Zugegeben, Verden klingt nicht wirklich sensationell und ist dazu auch noch mehr oder weniger „um die Ecke“ im Vergleich mit Nord-und Ostsee oder den Alpen, aber dafür war es sicherlich eine unvergessliche Zeit mit sehr viel Spaß und vielen fröhlichen Stunden.
Es wurde gesungen, gebastelt und gespielt. Der Jugendhof bietet tolle Freizeit- und Spielmöglichkeiten wie z. B. Kicker, Tischtennis, Bolzplatz....der „Halbzeitbericht“ eines teilnehmenden Kindes bringt es auf den Punkt: „ alles super -echt geil hier! Tschüss". Damit war dann auch schon alles gesagt.
Es wurde auch Wert auf das gemeinsame Zusammenleben in der Gruppe gelegt, dazu gehört auch etwas Ernsthaftes wie Regeln, der Umgang miteinander, Streit, Heimweh und auch mal Tränen.Auch während der vielen Aktionen und Unternehmungen konnte Martina Brose immer auf die Teamer zählen, ob beim Streit schlichten, Trösten oder Unterhalten -das eingespielte Team hat sich hervorragend um die jungen Urlauber-/innen gekümmert.
Diese eine Woche hat sich als Thema mit den Geschichten von Timm Thaler, dem kleinen Prinzen, Tabaluga und Ronja Räubertochter befasst:
Würdest Du Dein Lachen verkaufen wollen? Was ist etwas wert im Leben? Helfen, Klein gegen Groß oder Freundschaft –und dann wurde eine biblische Person vorgestellt, die dieses Motiv auch kennt: Judas, der entdeckt, dass ihm sein Freund Jesus mehr wert ist als das Geld. Jesus, der Menschen half und sie heilte.
„Mich erstaunt und rührt immer, wie selbstverständlich und vertrauensvoll die Kinder mit uns über Gott und die Dinge des Glaubens sprechen. Manchmal wünschte ich, die Erwachsenen könnten das erleben und davon lernen. Diese eine Woche Kinderfreizeit ist eine eigene Welt –eine Welt ganz für die Kinder.“       Martina Brose

Es ist doch eine richtig gute Sache, dass sich unsere Kirche solche Kinderfreizeiten leisten und sie umsetzen kann. Alle Teamer-/innen sind gut ausgebildet, haben eine Jugendleiterschulung besucht, haben Vorerfahrungen und sind in Vorbereitung und Durchführung durch den Jugenddienst professionell begleitet.
Die Fahrten werden durch den Kirchenkreis bezuschusst. Die Anmeldung steht jedem Kind in der Altersgruppe frei, es wird auch keine Kirchenmitgliedschaft für die Teilnahme an solchen Angeboten vorausgesetzt. In der letzten Zeit wird immer mehr darüber berichtet, dass die Anzahl der Kirchenmitglieder sinkt. Das ist sicherlich ein ernstes Problem der Kirchen allgemein und hat verschiedene Ursachen.Gerade bei diesem Beispiel zeigt sich aber auch wieder, wie wichtig auch solche Freizeiten sind. Da wird die lange Ferienzeit optimal überbrückt. Die Eltern der Kinder werden entlastet. Hier wird Raum eröffnet, Gemeinschaft zu erleben, Spaß in der Gruppe, einfach mal Zeit, über Gott und die Welt zu sprechen und einen tollen Sommerurlaub zu erleben.
Hier finden sich viele gute Gründe für Kirche ...fern von Playstation und Fernsehprogrammen. Kirche ist mehr als der sonntägliche Gottesdienst. Zur Kirche gehören auch Veranstaltungen wie diese Ferienfreizeit und vieles, vieles mehr.
Schauen Sie doch einfach mal bei uns rein:


www.ejd-grafschaft-schaumburg.de

www.kirche-fischbeck.de