Zum Hauptinhalt springen

Wer wir sind und was wir tun

Wir sind viele und wir machen viel. Im Menü sind Kontakte und Ansprechpartner zu finden, hier sammeln wir, was "sonst noch so in der Gemeinde läuft".

Auch aus der Arbeit des  Kirchenvorstandes haben wir einige Informationen zusammengetragen, die hier zu finden sind.

Öffentlicher Bücherschrank

"Ein öffentlicher Bücherschrank ist ein Schrank mit Büchern, der dazu dient, Bücher kostenlos, anonym und ohne jegliche Formalitäten zum Tausch oder zur Mitnahme anzubieten“
…. so Wikipedia.

Auch in unserem Gemeindehaus in Fischbeck haben wir ab sofort eine Gelegenheit dazu. Im Eingangsbereich sind in ehrenamtlicher Arbeit Regale zu diesem Zweck errichtet worden.
Jeder ist herzlich eingeladen, zu stöbern und ein oder mehrere Bücher mitzunehmen. Natürlich funktioniert dieses System nur, wenn auch Bücher zurückgegeben oder andere hinzugestellt werden. Ein Abschnitt ist für Kinderbücher vorgesehen.
Der Büchertausch kann zu allen Zeiten in Anspruch genommen werden, in denen das Gemeindehaus (aufgrund einer Veranstaltung) geöffnet ist.
Nähere Informationen  dazu finden Sie
im Pfarrbüro.
Schon seit einiger Zeit befindet sich ein weiterer öffentlicher Bücherschrank in der Scheune in Haddessen im großen Saal.
Auch hier kann Lektüre getauscht werden, wenn die Scheune  geöffnet ist.

                                                                                                                                                                     Ulrike Voigt

Friedensandacht

"Suche Frieden und jage ihm nach"
Psalm 34,15
Zum UN- Friedenstag am 21.September laden die Stiftsdamen zur Friedensandacht in der Stiftkirche um 18.00 Uhr herzlich ein.

 

Orgelführung

 

Am 22. September im Anschluss an den Gottesdienst wird Kantor Martin Requardt Interessierten die Orgel zeigen und vorführen.
Beginn gegen 11:00 Uhr

 

 

  

 

Einführung in das Amt des Prädikanten

"Das Recht zur freien Wortverkündigung“ wird verliehen.
So heißt es ganz offiziell, wenn jemand in das Amt eines Prädikanten oder einer Prädikantin eingeführt wird.
(Wir haben im letzten Gemeindebrief darüber berichtet)

Am Sonntag, den 29. September wird Michael Ullrich durch Superintendent Kühne-Glaser in das Amt des Prädikanten eingeführt.
Die Gemeinde ist herzlich eingeladen, mit zu feiern.

Wir wünschen Michael Ullrich Gottes Segen!

 

 

Auf zu den Rotrockfrauen

Schaumburger Trachten hautnah

Die Schaumburger Tracht ist eine traditionelle Kleidungsform der ländlichen Bevölkerung im Bereich des heutigen Landkreis Schaumburg, die sich bis in die jüngste Vergangenheit erhalten hat. Leider stirbt die Tradition, Tracht zu tragen, aus. Man kann davon ausgehen, dass es im gesamten Schaumburger Land nur noch rund 10 der trachttragenden Rotrockfrauen gibt. Dabei handelt sich zumeist um Frauen im Alter von über 80 Jahren.
An diesem Nachmittag wird uns Sophie Mensching die Schaumburger Tracht nahe bringen. humorvoll und spannend verknüpft sie ihr Wissen mit den Geschichten der Menschen, die diese Tracht einst getragen haben.

Wir werden sie antreffen im
Cafe Bruns No.2 in Hohnhorst.
Nach Kaffee und hausgemachtem Kuchen geht es darum, in die Welt der Schaumburger Tracht hineingenommen zu werden. Ein lohnenswerter Ausflug!
Die Eigenbeteiligung liegt bei 20 Euro.

Bitte melden Sie sich an bis zum 13. September unter Angabe Ihrer Kontaktdaten:
Im Gemeindebüro (05152/8580 oder kg.fischbeck@evlka.de)

 Abfahrts- und Ankunftszeiten :
am Mittwoch, den 9. Oktober:
Fischbeck (Paschenburg) 13:00 Uhr,
Bensen 13:10 Uhr
Höfingen 13:15 Uhr,
Haddessen 13:20 Uhr,
Pötzen 13:25 Uhr.

Rückkehr gegen 18 Uhr                                                                                                 Dayana Hawkins

 

 

Martinsumzug und Andacht

Am 11. November um 17:00 Uhr startet der Martinsumzug von der katholischen Kirche zur Stiftskirche.
Dort endet der Umzug mit einer Andacht in der Kirche.

Herzliche Einladung an Jung und Alt!

 

Quempas-Singen

In der Christvesper am Heiligabend um 17 Uhr hat das Quempassingen eine lange Tradition und bringt schon seit einigen Jahren mit einem Projektchor, der sich jedes Jahr neu zusammensetzt, und mit Unterstützung des Johannischores ein musikalisches „Highlight“ in diesen Gottesdienst.
Nun hoffen wir sehr, dass sich auch in diesem Jahr genügend Frauen und Männer melden, die Lust haben mitzusingen.
Wie in den vergangenen Jahren laden wir alle ein, die Freude am Singen haben. Eine Gesangsausbildung ist ebenso wenig erforderlich, wie nachweisbare Noten- oder Gesangskenntnis.
Die Freude am Singen allein ist ausschlaggebend.

Weihnachten steht vor der Tür… Ja!
Hier sind die Probentermine:

Dienstag, 3. Dezember
Dienstag 10. Dezember

Dienstag 17. Dezember
jeweils um 20 Uhr im Gemeindehaus.

Bei Rückfragen wenden Sie sich an   Martin Requardt.