Energiekrise

Die Preise für Wärme und für vieles Andere sind stark angestiegen.
Sollten Sie deswegen in Schwierigkeiten gekommen sein, wenden Sie sich vertraulich an das Pfarramt. Wir haben im Diakonischen Werk eine Beraterin, die helfen kann. Wir vermitteln zu Einrichtungen, die Unterstützung geben und können entsprechende Formulare mit Ihnen ausfüllen.
In besonderen Fällen können auch direkte finanzielle Hilfen gegeben werden.
Sehen Sie dazu auch:  https://www.energie-hilfe.org/de/infos-fuer-betroffene.html

 

 

Quempas-Singen

In der Christvesper am Heiligabend um 17.00 Uhr hat das Quempassingen eine lange Tradition.
In den letzten beiden Jahren musste dies aus bekannten Gründen entfallen.
In diesem Jahr laden wir wieder alle ein, die Freude am Singen haben, sich daran zu beteiligen.
Eine Gesangsausbildung ist ebenso wenig erforderlich, wie nachweisbare Noten- oder Gesangskenntnis.
Die Freude am Singen allein ist ausschlaggebend.
Weihnachten steht vor der Tür!
Hier sind die Probentermine:
Dienstag, 06. Dezember
Dienstag, 13. Dezember
Dienstag, 20. Dezember

jeweils um 20.00 Uhr im Gemeindehaus.
Bei Rückfragen wenden Sie sich an   Martin Requardt.

 

Andacht in der Krypta zum Advent

Wir wollen am Freitag, den 09. 12. und den 16. 12. 2022 eine Andacht zum Advent in der Krypta der Stiftskirche feiern. Wir treffen uns in der Kirche und wollen uns von dem Gewölbe, dem Kerzenlicht und den Klängen verzaubern lassen.
Wir laden Sie und Euch herzlich ein, um 19:15 Uhr dabei zu sein.
Wir freuen uns auf Sie und Dich.
                                                                             Kathrin Wegener

 

 

Kinderweihnacht im Stall

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr, soll auch die Kinderweihnacht 2022 wieder am
24. Dez. um 16.00 Uhr in der Scheune auf dem Hof der Familie Sommermeier stattfinden.
Wir sind auf der Suche nach Kindern, die Lust haben, einen Engel, einen Hirten, den Wirt, die heiligen drei Könige und, nicht zu vergessen, Maria oder Josef zu spielen.
Wenn du Lust und Zeit hast mitzumachen, denn melde dich bei:
Ulrike Heinze 05152/690188
Die Proben werden voraussichtlich immer am Mittwoch zwischen16.30 und 18.00 Uhr im Gemeindehaus stattfinden.
Ich freue mich auf einen schönen Gottesdienst mit euch.
                                                                                                               Ulrike Heinze

 

 

Neues Logo des Gemeinschaftlichen Pfarramtes Wesertal

Aus vier mach sechs
Das Gemeinschaftliche Pfarramt Wesertal hat sich bei seiner Gründung mit vier Gemeinden 2008 ein Logo bauen lassen. Das steht seither auf unsren Briefen und Mitteilungen oben drauf. Es war von vornherein so geplant, ein erweiterbares Logo zu sein.
Nun sind die Gemeinden Deckbergen und Segelhorst zum Gemeinschaftlichen Pfarramt dazu gekommen. Und: Es war alles andere als einfach, sich auf ein erweitertes neues Logo zu einigen. Aus einer Vielzahl von Entwürfen ist dann aber ein neues gemeinsames Zeichen geworden.
Die Kirchenvorstände haben sich bewusst für eine farbintensive Variante entschieden. Weggefallen ist, dass jede Gemeinde eine eigene Variante hat. Wir wollen näher zusammenstehen und haben daher alle dasselbe Logo: Allein der Schriftzug unter dem Kreuz kennzeichnet eine einzelne Gemeinde – oder eben das Gemeinschaftliche Pfarramt insgesamt.
Hoffentlich gefällt Ihnen dies gemeinsame Zeichen! Hoffentlich fällt es auf!
                                                                                                                 Pastor Matthias Voigt

 

 

Wir wachsen zusammen

Es gibt Neuigkeiten zu den Öffnungszeiten des Pfarrbüros in Fischbeck und in Weibeck-Krückeberg:
Bisher war das Pfarrbüro der Kirchengemeinde Weibeck-Krückeberg in Krückeberg immer nur am Dienstagvormittag für zwei Stunden geöffnet. Damit war es für Gemeindeglieder, vor allem für Berufstätige nur sehr eingeschränkt erreichbar und daher auch wenig besucht.
Im Rahmen der Gründung des Kirchengemeindeverbandes entstand die Idee, die Gemeindebüros von Fischbeck und Weibeck-Krückeberg zusammen zu legen – in Fischbeck.
Das ist nun geschehen.
Da ich in beiden Pfarrbüros tätig bin, hatten wir einen kurzen und schnellen Umzug und können so für beide Gemeinden die Öffnungszeiten erweitern. Ich kann nun deutlich flexibler für beide Gemeinden arbeiten. Dinge, die sonst eine Woche liegen geblieben sind, kann ich „eben nochmal nebenbei“ erledigen.
Diese Zusammenlegung führt auch dazu, dass wir den Bürobedarf nun nicht mehr doppelt bestellen und organisieren müssen. Vielmehr ist sie auch für das ganze Gemeinschaftliche Pfarramt ein Schritt in die Zukunft. Denn angesichts großer anstehender Kürzungen, wird es erforderlich sein, einiges gemeinsam und effizienter zu organisieren.
Schauen Sie gern im Pfarrbüro vorbei; ich freue mich über Ihren Besuch am:
            Dienstag      10 - 12 Uhr
            Mittwoch      17 - 19 Uhr
            Donnerstag  10 - 12 Uhr
            Freitag         10 - 12 Uhr
Vielen herzlichen Dank an alle Kirchenvorstehenden, die dabei so tatkräftig mitgeholfen haben.
                                                                                                       Heike Knade

 

 

Weltgebetstag aus Taiwan

Am 03. März 2023 ist es wieder soweit.
Frauen feiern wieder über Länder- und Konfessionsgrenzen hinweg den Weltgebetstag. Im Jahr 2023 laden uns Frauen aus dem kleinen Land Taiwan ein, daran zu glauben, dass wir diese Welt zum Positiven verändern können – egal wie unbedeutend wir erscheinen mögen.
Zum Thema „Glaube bewegt“
Rund 180 km trennen Taiwan vom chinesischen Festland. Doch es liegen Welten zwi-schen dem de-mokratischen Inselstaat und dem kommunis-tischen Regime in China.
In diesen unsicheren Zeiten haben taiwanische Christinnen Gebete, Lieder und Texte erstellt. Im Mittelpunkt des Gottesdienstes steht der Bibeltext „Ich habe von eurem Glauben gehört“, so heißt es im Bibeltext Eph 1,15-19.
Im Gottesdienst wollen wir wollen hören, wie die Taiwanerinnen von ihrem Glauben erzählen.
Auch wir wollen wieder mitfeiern, der Gottesdienst wird wie immer um 18.30 Uhr beginnen und von dem Weltgebetstagsteam vorbereitet.
Neu: Weltgebetstag mit Kindern feiern
Am 25.02.2023 laden wir alle interessierten Kinder im Alter von 6-12 Jahren in der der Zeit von 10.00-13.00 Uhr ins ev. Gemeindehaus ein um mit ihnen gemeinsam einen Kinderweltgebetstag zu feiern.
Wir wollen uns über das Land Taiwan informieren gemeinsam basteln, uns mit dem Bibeltext „Ich habe von eurem Glauben gehört“, aus Eph 1,15-19 beschäftigen und natürlich auch gemeinsam essen so wie es die Taiwanesische Küche uns zeigt.
Neugierig geworden?
Dann schau nach Aushängen in der Gemeinde, wo wir noch genauere Infos aushängen und komm einfach vorbei.
Zur besseren Planung bitten wir um Anmeldung bis zum 17.02.2023
im ev. Pfarrbüro unter 05152/8580.
Das Weltgebettagsteam freut sich auf dich.

 

 

Brot für die Welt

Engagiert für diese Welt
Die Welt gestalten – Die Schöpfung bewahren

Eine Welt. Ein Klima. Eine Zukunft. So heißt das Motto der 64. Aktion Brot für die Welt im Jahr 2022/2023.
Es zeigt sich immer deutlicher: Die Arbeit dafür, dass Menschen den Klimawandel in all seiner Konsequenz begreifen und beginnen zu handeln, kann nur global wirksam sein. Sowohl in der politischen als auch in der Projektarbeit engagiert sich Brot für die Welt für vom Klimawandel betroffene Menschen in den Ländern des Globalen Südens:
Gemeinsam mit Partnerorganisationen und Bündnispartnern auf nationaler und internationaler Ebene treten wir für eine ambitionierte und menschenrechtsbasierte Umsetzung des Pariser Klimaabkommens ein.
Wir engagieren uns dafür, dass Deutschland und die Europäische Union einen fairen Beitrag zur finanziellen Unterstützung der Entwicklungsländer leisten.
Wir treten dafür ein, dass Menschen, die ihre Heimat aufgrund des Klimawandels verlassen müssen, Schutzansprüche einfordern können.
Wir helfen Kleinbauernfamilien dabei, sich an die Klimaveränderungen anzupassen und widerstandsfähiger gegenüber Wetterextremen zu werden, zum Beispiel durch den Anbau dürre- oder salzresistenter Getreidesorten, effiziente Bewässerungssysteme sowie das Anlegen von Steinwällen zum Schutz vor Erosion.
Wir unterstützen Maßnahmen zur Katastrophenprävention, etwa die Errichtung von Deichen und sturmsicheren Häusern oder den Aufbau von Frühwarnsystemen.
Wir fördern Aktivitäten zum Klimaschutz, wie den Bau energiesparender Öfen, die Verwendung von Solar- oder Wasserenergie und das Aufforsten von Wäldern.
Helfen Sie helfen. Spendenkonto Bank für Kirche und Diakonie:
IBAN  DE 10 1006 1006 0500 5005 00 BIC : GENODED1KDB
Foto: Christoph Püschner/Brot für die Welt