Photovoltaik auf Pfarr- und Gemeindehaus
Der Kirchenvorstand bemüht sich derzeit darum, Pfarr- und Gemeindehaus durch eine Photovoltaikanlage mit Strom zu versorgen. Die Angelegenheit ist schwierig, da zumindest das Pfarrhaus unter Denkmal- und Umgebungsschutz steht, so dass ein aufwändiges Genehmigungsverfahren ansteht. Zudem haben die Anbieter viel zu tun, was es schwierig macht, Angebote einzuholen. Wir bleiben dran!

Besuch des Superintendenten
Superintendent Christian Schefe wollte den Kirchenvorstand kennenlernen, ist zur Aprilsitzung gekommen und hat uns über die Dauer der Sitzung begleitet. Das war eine anregende Begegnung. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.

Gemeindebrief umweltfreundlich
Das Redaktionsteam des Gemeindebriefes hat die Möglichkeit geprüft, einen Druck in Auftrag zu geben, der mit dem blauen Engel zertifiziert ist.
Der Kirchenvorstand hat sodann die Mehrkosten für den umweltfreundlicheren Druck des Gemeindebriefes beschlossen.

Abrechnung Stift Kirchengemeinde
Der Kirchenvorstand hat die Kosten für die Nutzung der Stiftskirche angewiesen. Schon jetzt zeichnet sich ab, dass es aufgrund gestiegener Energiekosten zu ganz erheblichen Mehrkosten kommen wird.
Die Kirchengemeinde prüft für die eigenen Gebäude und mit dem Kapitel des Stiftes für die Kirche weitere Einsparungsmöglichkeiten.

Erweiterung des Gemeinschaftlichen Pfarramtes Wesertal (GPW)
Die Kirchengemeinden Fischbeck, Großenwieden, Hessisch Oldendorf und Weibeck-Krückeberg gehören zum Gemeinschaftlichen Pfarramt Wesertal (GPW). Die Kirchengemeinden Deckbergen und Segelhorst hatten sich um Anschluss an unsere Kooperation bemüht.
Nun ist die Erweiterung des GPW beschlossen und genehmigt. Wir sind nun also fünf bzw. sechs Gemeinden, die zusammenarbeiten.
Mehr dazu lesen Sie  hier .
Wir freuen uns, dass die neue Pastorin dieser Gemeinden, Frau Miriam Folkerts, sich so bereitwillig auf die Zusammenarbeit einlässt. Wir freuen uns über die Bereicherung im Team.
Lesen Sie dazu auch die Vorstellung der Pastorin  hier .